Statement

Meine Bilder sind Ausdruck emotionaler, akustischer und visueller Momentaufnahmen, die mich beschäftigen, bewegen und innere Bilder erzeugen.

Es sind subjektive Eindrücke, so wie ich mich selbst und diese Welt auf Reisen und im Zusammentreffen mit Menschen anderer Kulturen erlebe.

Weite unwirtliche Landschaften - wie Wüsten - in denen unerwartet menschliches Leben auftaucht, faszinieren mich.
Aber auch Vergangenes und Verschüttetes - innere Wüsten - in Menschen generell faszinieren mich. Alles findet einen Weg, bricht durch überlagerte Schichten, um sich scheu oder stark zu zeigen.
Die Wüste als Symbol für die großartige Kraft der Natur und dem Leben ansich.
Das drücke ich in Landschaftsbildern und Menschenbildern aus.

Der kreative Prozess (des Malens) verläuft  zunächst chaotisch und abstrakt. Dies ist der entscheidende Prozess mit welchen verschiedenen Materialien/Farben ich die gefühlte Athmosphäre ausdrücken will, ob ich z. B. schwere Texturen erzeuge oder mit Tinte zeichne etc.

Erst im weiteren Verlauf entwickelt sich eine konkrete Struktur und die gewünschte Form /das gewünschte Bild, das ich bereits als Vision im Kopf habe.

Tatsächlich hat sich über die Jahre gezeigt, dass bestimmte Themen immer wieder auftauchen.
In gewissen Sinne sind so Serien von Bildern entstanden, die zeitlich nicht unbedingt in eine zusammen hängende Periode einzuordnen sind, sondern mich wahrscheinlich mein ganzes Leben lang unregelmäßg begleiten werden.
Dies trifft besonders für die Serien "Überlebende", "echo" und "Menschenbilder" zu.